Unterstützung während der Corona-Krise - Microsoft bietet “Teams” kostenlos an

Microsoft bietet “Teams” kostenlos an

Durch die Auswirkungen von COVID-19 auf der ganzen Welt, sind zahlreiche Unternehmen auf Remote Work angewiesen. Microsoft geht dabei selbst mit gutem Beispiel voran und ermutigt sowohl seinen eigenen Mitarbeiter, als auch seine Kunden und Partner dazu, so weit es geht von zu Hause aus zu arbeiten.

Die oberste Priorität soll dabei der Sicherheit und Gesundheit der eigenen Mitarbeiter zugesprochen werden. Aus diesem Grund stellt Microsoft seine “Teams”-Lösung aktuell für Unternehmen kostenlos zur Verfügung, um sichere Arbeitsstrukturen während der Corona-Krise bereitstellen zu können.

Im Zuge dessen stehen Unternehmen vor zwei Fragestellungen, die sich aus der Aktion von Microsoft ergeben:

  1. Wie erlangen Unternehmen kostenlosen Zugang zu Microsoft Teams?
  2. Wie beugt Microsoft Betriebsunterbrechungen in Zeiten von zunehmender Nutzung vor?

Microsoft Teams für Jeden kostenlos verfügbar

Nutzer und Unternehmen, die bisher nicht über Office 365 verfügen, können von nun an kostenlosen Zugang zu Microsoft Teams erhalten. Dies gilt sowohl für Privatnutzer, als auch für Unternehmen, die Teams für ihre Mitarbeiter bereitstellen möchten.

Privatnutzer

  • Nutzer mit einer Email-Adresse ihrer Universität oder Arbeitsstelle, verwenden diesen Link, um kostenlosen Zugang zu Teams zu erhalten.
  • Nutzer mit einer anderweitigen Email-Adresse, wie Gmail oder Outlook, können über diesen Link auf die Freemium Version von Teams zugreifen.

Unternehmen

  • Für Unternehmen, die bislang über keine Microsoft Teams Lizenz verfügen, besteht die Möglichkeit Office 365 E1 für 6 Monate kostenlos zu testen – Microsoft Teams mit inbegriffen.Kontaktieren Sie dafür ihren offiziellen Microsoft Partner, um noch heute damit starten zu können.
  • Wenn Sie in einer Bildungseinrichtung tätig sind und für Lehrer, Dozenten und Schüler Microsoft Team einrichten möchten, dann nutzen Sie Office 365 A1. Diese kostenlose Version von Office 365 steht allen Bildungseinrichtungen zur Verfügung. Folgen Sie dafür diesem Link.

Führen Sie Ihre Arbeit wie gewohnt fort mit Microsoft Teams

Sie und Ihre Mitarbeiter sind auf Tools von Microsoft angewiesen, um in Verbindung zu bleiben und Ihre Arbeit zu erledigen. Microsoft nimmt diese Verantwortung sehr ernst und verfügt über einen Plan, um sicherzustellen, dass diese Dienste auch in kritischen Zeiten in Betrieb bleiben. 

Der Business Continuity Plan von Microsoft sieht drei Arten von Auswirkungen auf die Kernaspekte des Services vor:

  1. Systeme
    Wenn die Nutzung plötzlich zunimmt, wie der Anstieg, den man kürzlich in China beobachten konnte.
  2. Ort
    Wenn ein unerwartetes Ereignis ortsspezifisch ist, z. B. ein Erdbeben oder ein starker Sturm.
  3. Personen
    Wenn ein Ereignis vorliegt, das sich auf die Wartung des Systems durch das Team auswirken kann, z.B. der COVID-19-Ausbruch im Bereich Puget Sound.

Microsoft hat kürzlich die Servicekontinuität während eines Nutzungsanstiegs in China getestet. Seit dem 31. Januar wurden dort 500 Prozent mehr Teambesprechungen, Anrufe und Konferenzen sowie 200 Prozent mehr “Teams” auf Mobilgeräten genutzt. Trotz dieses Anstiegs der Nutzung war der Service dort während des Ausbruchs fließend. 

Der Ansatz von Microsoft zur Bereitstellung eines hochverfügbaren und belastbaren Service konzentriert sich zudem auf weitere Aspekte, die im Folgenden erläutert werden.

Active/Active-Design

Microsoft strebt an, alle Dienste in einem Active/Active-Design zu entwerfen und zu betreiben, was die Ausfallsicherheit erhöhen soll. Dies bedeutet, dass immer mehrere Instanzen eines Dienstes ausgeführt werden, die auf Benutzeranforderungen reagieren können, und dass diese in geografisch verteilten Rechenzentren gehostet werden. 

Der gesamte Nutzerverkehr kommt über den Microsoft Front Door-Dienst und wird automatisch an die optimal lokalisierte Instanz des Dienstes und an alle Dienstausfälle weitergeleitet, um die Auswirkungen auf die Nutzer zu verhindern oder zu verringern.

Reduzierung von Vorfällen

Microsoft versucht in erster Linie, Vorfälle zu vermeiden, aber wenn sie auftreten, werden Bemühungen unternommen, den Umfang aller Vorfälle zu begrenzen, indem mehrere Instanzen jedes Dienstes voneinander getrennt werden. 

Darüber hinaus verbessert Microsoft kontinuierlich die Überwachung durch Automatisierung und ermöglicht so eine schnellere Erkennung und Reaktion auf Vorfälle.

Fehleranalyse

So wie die Dienste Active/Active entworfen und betrieben werden und voneinander partitioniert sind, um zu verhindern, dass ein Fehler einen anderen beeinflusst, wird die Codebasis des Dienstes unter Verwendung ähnlicher Partitionierungsprinzipien entwickelt, die als Fehlerisolation bezeichnet werden. 

Fehlerisolierungsmaßnahmen sind inkrementelle Schutzmaßnahmen, die innerhalb der Codebasis selbst durchgeführt werden. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, zu verhindern, dass ein Problem in einem Bereich in andere Betriebsbereiche übergeht. In diesem Dokument erfahren Sie mehr darüber, wie Microsoft dies tun, sowie alle Details des Service-Kontinuitätsplans.

Weitere wichtige Fragen zur kostenlosen Nutzung von Microsoft Teams

Was passiert, wenn sich eine Person mit der Email-Adresse ihrer Arbeitsstelle oder Bildungseinrichtung anmeldet?

Wenn die Person für Teams lizenziert ist, wird sie beim Produkt angemeldet. 

Wenn die Person nicht für Teams lizenziert ist, wird sie beim Produkt angemeldet und erhält automatisch eine kostenlose Lizenz für “Teams”, die bis Januar 2021 gültig ist. 

Dazu gehören Videotreffen für bis zu 250 Teilnehmer und Live-Events für bis zu 10.000, Aufzeichnung und Bildschirmfreigabe, zusammen mit Chat und Zusammenarbeit.

Was beinhaltet die Freemium-Version von Microsoft Teams?

Diese Version bietet Ihnen unbegrenzten Chat, integrierte Gruppen- und Einzel-Audio- oder Videoanrufe, 10 GB Team-Dateispeicher und 2 GB persönlichen Dateispeicher pro Benutzer.

Sie können auch in Echtzeit mit den Office-Apps für das Web zusammenarbeiten, einschließlich Word, Excel, PowerPoint und OneNote. 

Es gibt kein Enddatum.

Kann ich Besprechungen in der Freemium-Version von Microsoft Teams planen?

In Zukunft wird es Nutzern ermöglicht, Besprechungen zu planen. In der Zwischenzeit können Sie spontane Videokonferenzen und Anrufe durchführen.

Haben Sie weitere Fragen zu der kostenlosen Nutzung von Microsoft Teams?

Gerne stehen wir Ihnen zur Seite, wenn es um Fragen und Dienstleistungen zu Microsoft Teams und weiteren Microsoft Produkten geht. Als offizieller Microsoft Partner beraten wir Sie gemäß ihrem individuellen Bedarf und ihren Anforderungen.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch.

Weitere Informationen