Microsoft Dynamics 365 - Diese neuen Funktionen kommen im November

Im November warten zahlreiche neue Funktionen auf Microsoft Dynamics 365 Nutzer

Die 2. Release Wave 2021, über die wir Sie bereits in einem unserer Blog-Artikel informiert haben, ist Anfang Oktober gestartet und enthält hunderte neue Funktionen. Auch im November werden wieder einige davon Einzug in Ihrer Microsoft Dynamics 365 Umgebung erhalten. Damit Sie dabei nicht den Überblick verlieren, haben wir die wichtigsten Neuerungen für den Monat November im Folgenden zusammengefasst.

Dynamics 365 Marketing

  • Engagement-Kennzahlen, bspw. E-Mail-Öffnungen oder Klicks auf bestimmte Links, können zur Erfolgsmessung von Customer Journeys genutzt werden.
  • Real Time Marketing Nutzer können ab November bis zu 100 Millionen Interaktionen pro Monat ausführen. Zu den Interaktionen zählen E-Mails, SMS und Push-Benachrichtigungen.
  • Verzweigungen in Customer Journeys können auf jeglichen Eigenschaften basieren, die mit Kontakten oder Ereignistriggern verbunden sind. Beispielsweise können Sie Verzweigungen erstellen, die überprüfen, ob der Kunde im kommenden Monat Geburtstag hat.

Dynamics 365 Supply Chain Management

  • Unternehmen können Edge-Skalierungseinheiten mit angepasster Hardware oder empfohlenen Azure Stack-Geräten bereitstellen, die sich in der jeweiligen Einrichtung befinden. Angepasste Hardware-Layouts geben dem Unternehmen vollständige Kontrolle über die Hardware. Diese muss jedoch den Hardwareanforderungen entsprechen. Azure Stack-Geräte sind eine integrierte Hard- und Softwarelösung, die einsatzbereit geliefert wird.
  • Durch den neuen Flow Materialverbrauch registrieren in der mobilen Warehouse Management-App können die für einen Produktions- oder Chargenauftrag verbrauchten Materialmengen registriert werden. Auch Chargen- und Seriennummern dieser Materialien können registriert werden. Außerdem wird eine API für die Erfassung des Materialverbrauchs bereitgestellt, um die Integration mit Drittanbietersoftware zu ermöglichen.

Dynamics 365 Commerce

  • Unternehmen erhalten die Option, Bewertungen und Rezensionen auf ihrer Website manuell zu moderieren und freizuschalten. Somit erhalten sie mehr Kontrolle über die Inhalte, die auf ihrer Website veröffentlicht werden.
  • Durch eine neue API können die Bestellstatus von Gästen (d.h. von nicht-registrierten Kunden) eingesehen werden. Hierfür nötig ist die Eingabe der Bestellbestätigungsnummer und die E-Mail-Adresse des Kunden. Die Möglichkeit zur Betrachtung des Bestellstatus kann über zwei verschiedene Wege eingebunden werden. Entweder kann ein Formular auf der E-Commerce Website eingebunden werden oder ein Link zur Website mit dem Bestellstatus kann in eine Transaktions-E-Mail eingebunden werden.
  • Neue Adressen, die von einem Point of Sale oder einer E-Commerce Seite einem Kundenprofil hinzugefügt werden, werden asynchron in der Commerce-Zentralverwaltung (Headquarters) gespeichert. Hierdurch werden die Performance und Zuverlässigkeit bei der Speicherung von Adressen gesteigert.
  • Dynamics 365 Commerce erkennt den geografischen Standort des Kunden und nutzt diese Information, um ihn zu der Website weiterzuleiten, die an den Standort angepasst ist. Außerdem kann Kunden eine Länderauswahl beim Besuch der Website angezeigt werden. Weitere Nutzungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Dynamics 365 Business Central

  • Delegierte Administratoren können Aufgabenwarteschlagen erstellen und als ausführungsbereit festlegen. Lizenzierte Benutzer können die Aufgabenwarteschlange anschließend starten, um den Prozess abzuschließen.
  • Das Vorgangsprotokoll im Business Central-Admin Center wird erweitert. Administratoren können dadurch die Erstellung, Löschung und das Kopieren von Umgebungen im Vorgangsprotokoll sehen. Außerdem werden Aktualisierungen der Eigenschaften der Umgebungen im Vorgangsprotokoll gespeichert. Das Protokoll kann zudem von Administratoren gekürzt werden, um nicht mehr benötigte Vorgänge zu entfernen.
  • Administratoren können über den Business Central Admin Center Umgebungen neustarten.
  • Über eine neue Share-Funktion können beispielsweise PDF-Reports aus Business Central geteilt werden. Durch das Aufrufen der Share-Funktion erscheint das aus Microsoft 365 bekannte Filesharing-Fenster. Nutzer können hiermit einen teilbaren Link kopieren oder die Datei direkt an eine E-Mail anhängen.
Diese Auflistung bietet Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Microsoft Dynamics 365 im November. Sie möchten sich mit allen Neuerungen auseinandersetzen? Hier finden Sie alle neuen Funktionen im Detail.

arades GmbH – Ihr Partner für mehr Effizienz und Produktivität in Ihrem Unternehmen

Als offizieller Microsoft Partner beraten wir Sie gerne individuell zu Ihrem Anliegen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen zu Dynamics 365 oder den dazugehörigen Anwendungen?

Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch.

Letzte Beiträge:

Kategorien:

Gerne stellen wir Ihnen eine kostenlose Testversion von Dynamics 365 für den Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung – inklusive kostenfreier Einweisung und Support während der Testlaufzeit.
Microsoft Dynamics 365 kostenlos testen

Weitere Informationen